Sport-Job
Sport-Job – Der Personalspezialist für die Sportbranche DE EN

Fibo Fitness Messe mit neuer Struktur

Vom 12. bis 15. April 2018 wird sich die Fitnessmesse Fibo in Köln mit neuem Konzept präsentieren.

11. Oktober 2017

Neue Strukturen sollen die Messe noch attraktiver gestalten.

Die Organisatoren beenden die Dreiteilung der Messe, wollen ein ausgeweitetes Fachbesucherprogramm sowie so genannte „Silence Slots“ anbieten, die es den Ausstellern ermöglichen sollen, Gespräche konzentriert zu führen. Erwartet werden rund 1.100 ausstellende Unternehmen. Mehr als 82 Prozent der Messefläche seien bereits gebucht.

Damit sich die Besucher schneller und besser orientieren könnten, werde die internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit neu strukturiert. „Wir denken Fitness ganzheitlich“, sagt Fibo-Director Silke Frank. „Also wird es nur noch die Fibo geben. Die Dreiteilung der Messen ist nicht mehr zeitgemäß.“

Was wird angeboten: Aqua Fitness bis Wellness

Studiobetreiber, Trainer und Instruktoren stünden heute vor derselben Herausforderung: Sie müssten mit innovativen Technologien, neuen sportwissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen sowie dem steigenden Anspruch der Trainierenden mithalten. „Die Besucher kommen mit ähnlichen Fragen zur Messe“, sagt Frank. „Daher organisieren wir die Fibo übersichtlich nach den Themen der Branche.“ Ein Vorteil auch für die ausstellenden Unternehmen. „Die einzelnen Messebereiche werden durchlässiger. Aussteller haben so die Chance, neue Zielgruppen anzusprechen.“

In den Hallen 4.1 bis 9 finden Fachbesucher Geräteneuheiten und innovative Konzepte für Trainingsformen wie Cardio & Strength, EMS & Vibration, Group & Aqua Fitness, Functional Training und Fighting Fit. Außerdem präsentieren die Aussteller neue Produkte und Dienstleistungen zu den Themen Sports Nutrition, Fashion und Interior, der Einrichtung und Ausstattung von Studios. Die Sparte Power werde wie gehabt die Hallen 10.1 und 10.2 des Kölner Messegeländes belegen.

Rahmenprogramm wird erweitert

Die Fibo erweitere ihr Aus- und Weiterbildungsprogramm noch einmal und reagiere damit auf den Wunsch der Fachbesucher: Jeder Fünfte will mit dem Messebesuch seine Fachkenntnisse erweitern. Im neuen Format Academy könnten Studiobetreiber, Kursverantwortliche, Trainer und Instruktoren drei Tage lang Referenten erleben, die ihr Wissen über wichtige Branchenthemen wie Customer Relations, Fan Engagement, individuelle Kurskonzepte und die Digitalisierung weitergeben. Ebenfalls zum Programm gehören Vorträge über trainingsbezogene Themen wie Ernährung, Motivation, Faszien- und Triggerpoints und Medical Fitness sowie Master Classes mit internationalen Presentern und neuen Group-Fitness-Konzepten.

Für Existenzgründer sei der Themenbereich New Business in Halle 5.2 die neue Anlaufstelle der Fibo. Hier präsentierten sich neben Startups und jungen, innovativen Unternehmen auch Dienstleister. Jungunternehmer und potenzielle Gründer können sich hier beraten lassen. Unternehmensberater, Banken, Versicherungen sowie Franchiseanbieter werden vor Ort sein. Die Sparte Consulting Services biete Beratung für Studiobetreiber und -entscheider, zum Beispiel zu Software-Lösungen.

Rückzug zur Ruhe: die neuen Silence Slots

Als wichtigster Branchentreff für die internationale Fitnessindustrie sei die Fibo auch die gefragte Businessplattform der Branche. Schon jetzt seien über 82 Prozent der Messefläche belegt. „Damit Aussteller den Besuchern sowohl ein Liveerlebnis anbieten als auch Geschäftsgespräche in ruhiger Atmosphäre führen können, haben wir unser Lautstärke- und Showkonzept noch einmal verbessert“, erklärt Fibo-Director Silke Frank.

So wird es zum Beispiel in den Hallen 6, 7 und 9 an allen Messetagen zwei bis drei einstündige Silence Slots geben, damit Aussteller ihre Geschäftspartner in ruhiger Atmosphäre treffen können. In den Power-Hallen 10.1 und 10.2 werden die Eventflächen und Bühnen Donnerstag und Freitag geschlossen bleiben, am Wochenende gilt die Mittagszeit von 12 bis 14 Uhr als Silence Slot für Geschäftsgespräche.

Quelle:
sport+mode mit Sportartikelwirtschaft
Offizielles Organ des vds – Verband Deutscher Sportfachhandel
Inhaber: ACM Unternehmensgruppe GmbH, Wiesbaden

Es sind keine Kommentare vorhanden

Bitte geben Sie nebenstehenden Code unten ein
zurück zur Übersicht
Hot-Jobs
Arbeitgeberprofile